Veranstaltungen & Termine

Aktuel finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

WAS GEHT? Das Buch

(2. Auflage Januar 2007)
Beratungsbuch mit CD-Rom
für Jugendinitiativen.

Was Geht? Beratungsbuch mit CD-Rom für Jugendinitiativen
"WAS GEHT?"

Enthält Checklisten und Hilfestel- lungen für die Projektarbeit von
Jugendinitiativen.

Zu bestellen für 6,50 Euro pro Buch
mit CD-Rom (inkl. Versand)

Ihr habt noch Fragen?

Direktkontakt:
0511 - 838 60 12

Young EU Professionals (YEP)

Das Projekt „Young EU Professionals“ (YEP) ist ein Peer Education Projekt, das seit Mitte 2005 umgesetzt wird und inzwischen ca. 50 junge Leute zwischen 16 und 22 Jahren in einem Netzwerk umfasst. Das Projekt wird in Zusammenarbeit zwischen der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn umgesetzt.
Die jungen YEPs wurden und werden in einer Reihe von Ausbildungsworkshops zu Identifikationsfiguren und „Botschaftern für die Zukunft Europas“ ausgebildet. Das Ziel des Projektes ist es,

  • das europäische Bewusstsein der Jugendlichen zu vertiefen;
  • Europa den Jugendlichen näher zu bringen, d.h., deutlich zu machen, wo Europa
    stattfindet, welche Auswirkungen es auf das Leben des Einzelnen hat;
  • Jugendliche zu ermutigen, sich aktiv am Aufbau eines Europas der Bürger/innen zu
    beteiligen;
  • die Jugendlichen zu befähigen ihre Rechte und Chancen im großen europäischen
    Lebens- und Wirtschaftsraum wahrzunehmen;
  • für die Jugendlichen relevante und interessante Themen inhaltlich zu vertiefen und
    know-how zu vermitteln;
  • Perspektiven und mögliche weitere Entwicklungen zu vermitteln;
  • Organisations- und Vermittlungskompetenzen der Jugendlichen zu stärken;
  • dazu beizutragen, die Idee der Unionsbürgerschaft mit Leben zu füllen;
  • über den Einsatz in Schulen, Vereinen, anderen Jugendinitiativen, bei
    Veranstaltungen während der Ratspräsidentschaft weitere Jugendliche für das Thema
    zu interessieren.


Die YEPs bieten Schulungen, Workshops, Aktionen, Projekttage etc. in Schulen und Bildungseinrichtungen zu den Themen der Europäischen Union an. Dafür wurden sie aus einer größeren Bewerber/innenzahl ausgewählt und ausgebildet. Durch die Ausbildung erwarben Jugendliche methodische und inhaltliche Kompetenzen in den Themenbereichen „“Bildung“, „Grenzen der EU“, „Europäische Werte und Identität“, „Kompetenzen: Bund, Länder, EU“. 2007 wurde von den YEPs u.a. ein Jugendkongress (von Jugendlichen für Jugendliche) organisiert. Ab 2008 kamen zwei neue Themen dazu: „Interkultureller Dialog“ und „Mobilität“. Diesem Thema widmen sich neben den „alten“ auch „neue“ YEPs, die Ende 2007 aus über 80 Bewerber/innen ausgewählt worden sind. 2007 und 2008 waren die YEPs in über 40 Schulen, Jugendeinrichtungen und auf Jugendfestivals unterwegs.

Profondo e.V. unterstützte und begleitete das YEP-Netzwerk im Auftrag der BpB für den Zeitraum von Oktober 2008 bis September 2010.


Nähere Informationen und Kontakt in der BpB:
Bundeszentrale für politische Bildung
Svetlana Alenitskaya
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel. +49 (0) 288 99515-509
Fax. +49 (0) 288 99515-293
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bpb.de/yeps