Veranstaltungen & Termine

Aktuel finden keine Veranstaltungen statt.

Aktuelles

WAS GEHT? Das Buch

(2. Auflage Januar 2007)
Beratungsbuch mit CD-Rom
für Jugendinitiativen.

Was Geht? Beratungsbuch mit CD-Rom für Jugendinitiativen
"WAS GEHT?"

Enthält Checklisten und Hilfestel- lungen für die Projektarbeit von
Jugendinitiativen.

Zu bestellen für 6,50 Euro pro Buch
mit CD-Rom (inkl. Versand)

Ihr habt noch Fragen?

Direktkontakt:
0511 - 838 60 12

"Ich bin dann kurz weg"- Dein Weg ins Ausland

(Bitte beachten Sie unsere kostenfreien Materialien zum download im Anschluss an die jeweiligen Projektbeschreibungen)

 

Von Juli 2015 bis Dezember 2016, gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, führten wir zwei Projekte in diesem Themenschwerpunkt durch:

  1. "Ich bin dann kurz weg- Ein Workshopangebot zur Mobilitätsberatung für Jugendliche in Einrichtungen der Jugendbildungs- und Jugendsozialarbeit"
  2. "Ich bin dann kurz weg- Ein Modellprojekt für MultiplikatorInnen zur Förderung der Beratung zugangsbenachteiligter Jugendlicher zu Europäischen Mobilitätserfahrungen"

"Workshopangebot zur Mobilitätsberatung für Jugendliche in Einrichtungen der Jugendbildungs- und Jugendsozialarbeit"

Nicht-formale Lernerfahrungen erhalten im europäischen Kontext eine immer höhere Bedeutung, vor allem für bildungsferne Jugendliche.Das Angebot an außerschulischen Lernangeboten für internationale Aktivitäten hat mittlerweile eine Dimension erreicht, die Jugendliche nicht mehr überblicken können. Eine gezielte und adäquate Information vor allem für die bisher an diesen Programmen unterrepräsentierten Jguendlichen hat an dieser Stelle einen besonderen Stellenwert für eine Bildungsgerechtigkeit in unserer Gesellschaft, in der die Schere zwischen bildungsfernen und gut ausgebildeten Jugendlichen immer weiter auseinander geht.
Mit dem Informationsangebot "ich bin dann kurz weg!" verbinden wir eine Informationsstrategie über europäische Themen mit praktischem Wissen, welches die Jugendlichen direkt für sich nutzbar machen können. Wir zeigen die Verbindung von "der großen Politik" zur Lebenswirklichkeit von Jugendlichen auf und erklären Zusammenhänge zwischen Politik und jugendlichem Alltag in Europa.
Dazu bieten wir Workshops in Jugendeinrichtungen und Schulen an, in deren Mittelpunkt das Informationskonzept rund um den von uns gedrehten Film "ich bin dann kurz weg" steht.
Wir wollen Jugendiche motivieren, über eine eigene Auslandserfahrung einmal nachzudenken und langfristig die Teilnahme von zugangsbenachteiligten Jugendlichen an europäischen Lernerfahrungen fördern.

Materialien und Methoden

  • Hier finden Sie den Sachbericht des Projekts
  • Eine Linksammlung mit wichtigen Websites zu Europäischen Mobiliätsprogrammen haben wir hier zusammengestellt.
  • HABEN SIE INTERESSE AN EINEM WORKSHOP? Gerne senden wir Ihnen kostenlos einige methodische Anleitungen zum eigenen Einsatz in ihrer Schule/Einrichtung zu. Bitte senden Sie uns eine Mail mit ihrem Anliegen an info@profondo.org. Alternativ können Sie auch einen Workshop buchen und wir kommen gerne zu Ihnen!

 

"Modellprojekt für MultiplikatorInnen zur Förderung der Beratung zugangsbenachteiligter Jugendlicher zu Europäischen Mobilitätserfahrungen"

Ziel des Projekts ist die vermehrte Teilnahme von Jugendlichen mit schlechteren Zugangsmöglichkeiten zu europäischen Mobilitätsprogrammen, welche die Lebens- und Berufsorientierung fördern.
Die Lernerfahrungen im Ausland dienen der Persönlichkeitsentwicklung, der Qualifizierung und Verbesserung von Beschäftigungsmöglichkeiten und der beruflichen Orientierung. Wir beziehen uns insbesondere auf Jugendliche, die aktuell aufgrund sozialer, wirtschaftlicher, kultureller, bildugnsbezogener oder gesundheitlicher Hindernisse in europäischen Mobilitätsprogrammen unterrepräsentiert sind und einen erschwerten Zugang zur Teilnahme an grenzüberschreitenden nicht-formalen Lernerfahrungen haben.
Da der Zugang zur Zielgruppe eine intensive persönliche Begegnung und Beziehungsarbeit erfordert, greift das Modellprojekt auf drei Ebenen:

  • Qualifizierung von MultiplikatorInnen der Jugend- und Jugendsozialarbeit zu lokalen FachberaterInnen von Mobilitätsprogrammen
  • Beratung von Migrantenselbstorganisationen zu europäischen Mobilitätsprogrammen und deren Antragswegen
  • Persönliche Beratung von Jugendlichen mit konkretem Mobilitätsinteresse

Durch das Schulen und Einbeziehen unterschiedlicher Zielgruppen entsteht ein Netzwerk verschiedener Akteure der Jugendarbbeit, die junge Menschen zur Teilnahme an europäischen Mobilitätsprojekten motivieren, informieren und unterstützen können.

Materialien und Methoden

Gerne bieten wir auch nach Projektabschluss eine individuelle Qualifizierung und/oder Beratung zu Mobilitätsprogrammen und deren Antragswesen für MultiplikatorInnen und Organisationen an. Melden Sie sich mit Ihrem Anliegen bitte per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Entstehende Kosten hängen von der Intensität des Auftrags ab.

In Kürze erhalten Sie hier auch einige allgemeine kostenfreie Informationen, Tipps und Anleitungen zum download.